Veranstaltungsdetails

EPOSTL-Konferenz 2014

Das "Europäische Portfolio für Sprachlehrende in Ausbildung", kurz EPOSA, das im Rahmen des 3. Arbeitsprogramms "Sprachenlehrende in ihrer Rolle stärken" des Europäischen Fremdsprachenzentrums des Europarates (EFSZ) von einem sechsköpfigen Autor/innenteam unter der Koordination von Prof. David Newby entwickelt wurde, hat sich mittlerweile als weltweit anerkanntes Instrument in der Pädagog/innenbildung etabliert: Es wurde bislang in 14 Sprachen übersetzt, unter anderem ins Arabische, und gewinnt vor allem in der japanischen Bildungslandschaft zunehmend an Bedeutung.

Am 18. und 19. Februar 2014 organisiert das EFSZ eine internationale EPOSA-Konferenz mit dem Titel "Crossing continents: EPOSTL around the world", die Lehrenden und Interessierten die Gelegenheit bietet, sich über den Einsatz, Herausforderungen und Erfahrungen mit dem EPOSA auszutauschen und innovative Anwendungsszenarios des Instruments kennenzulernen.
Die Konferenz wird am Europäischen Fremdsprachenzentrum in Graz stattfinden. Sie bietet die einmalige Gelegenheit, mit hochkarätigen Expert/innen der Pädagog/innenbildung aus der ganzen Welt in Austausch zu treten und sich zu vernetzen.

Sämtliche Informationen über die Konferenz und das Online-Anmeldeformular finden Sie im angehängten Dokument sowie unter folgendem Link:
http://epostl2.ecml.at/EPOSTL/Conference2014/tabid/3548/language/en-GB/Default.aspx

Fragen zum EPOSA oder zur Konferenz richten Sie bitte an weitzer@oesz.at.

Datum und Zeit

 18.02.2014 – 19.02.2014 

Ort

European Centre for Modern Languages (ECML)
Nikolaiplatz 4, Graz, Österreich (Google Map)

Veranstalter

European Centre for Modern Languages

Download