Veranstaltungsdetails

Jubiläumstreffen Réseau Franco-Allemand

Unter der Ägide von UNIVERSITAS Austria wird von 25. bis 27. Oktober

2013 das 20. Jahrestreffen des Réseau franco-allemand in Wien veranstaltet.

 

Die Hauptveranstaltung am Samstag, dem 26. Oktober, wird mit Vorträgen von ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen aus den teilnehmenden Ländern, nämlich Frankreich, Deutschland, Belgien, der Schweiz und Österreich, zu verschiedenen Übersetzungsthemen und Terminologien im kleinen Festsaal der Universität Wien stattfinden. Außerdem wird am Freitag, dem 25.10. und am Sonntag, dem 27.10. ein anspruchsvolles Rahmenprogramm mit verschiedenen kulturellen Besichtigungen angeboten.

 

Was ist das Réseau franco-allemand (RFA) eigentlich?

 

Für ÜbersetzerInnen, die in den Sprachenkombinationen 

Französisch>Deutsch und umgekehrt arbeiten, existiert dieses Netzwerk

nun schon seit dem Jahr 1994. Ihm gehören TeilnehmerInnen aus Frankreich, Deutschland, der Schweiz, Belgien, Luxemburg und auch Österreich an.

  Das RFA hat keine offizielle „Struktur“ und keine Statuten, man bezahlt auch keinerlei Mitgliedsbeitrag. Mitglied ist, wer zu dem jährlich Ende Oktober stattfindenden Treffen kommt/gekommen ist, das nach dem Rotationsprinzip jeweils in einem anderen Land stattfindet und vom dortigen Übersetzerverband organisiert wird.

Wichtigstes „Tool“ des Netzwerks ist die Teilnahme an einer E-Mail-Gruppe, die über Yahoo läuft und dem Austausch von Informationen, aber vor allem dem Fragenstellen und Lösen von Übersetzungsproblemen dient.

 

Die Anmeldung erfolgt aus organisatorischen Gründen über die Universität Wien, und zwar unter folgendem Link:

http://rfa2013.univie.ac.at

Datum und Zeit

 25.10.2013, 14:00 – 27.10.2013, 12:00 

Ort

Universität Wien
Universitätsring 1, Wien, Österreich (Google Map)

Veranstalter

European Commission

Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen
Interpreters' and Translators' Association

Download