Mit Sprachprofis zum Erfolg

Gymnasiumstraße 50, 1190 Wien
info@universitas.org +43-1-368 60 60

Einloggen
Login für Mitglieder

Presse

Hier stehen unsere Presseaussendungen zum Download oder zum Ausdrucken zur Verfügung. Bei weiteren Fragen steht Ihnen unser Ausschuss für PR und Strategie gerne zur Verfügung unter afps@universitas.org.

 

2019

Das Ende der Demokratie nicht kommen sehen

Politischer Jugendroman in deutscher Übersetzung

09.05.2019, Wien (OTS) – Der vielbeachtete französische Roman „On n’a rien vu venir“, in dem sieben Jugendbuchautorinnen in jeweils einem Kapitel zu Wort kommen, liegt nun in einer äußerst gelungenen deutschen Übersetzung unter dem Titel „Wir haben gar nichts kommen sehen“ vor. Margret Millischer, Verbandsmitglied von UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, und Trägerin des Elisabeth-Markstein-Preises für besondere Verdienste um den Berufsstand, hat diesen politischen Roman für Jugendliche ins Deutsche übertragen. Der Titel zieht sich leitmotivisch durch die Handlung, die sich um die Verwandlung einer Demokratie in eine Diktatur infolge von Wahlen dreht. Das neue Regime entpuppt sich als zunehmend autoritär, totalitär und menschenverachtend. „Gerade in Zeiten wie diesen, in denen weltweit eine Kultur der Spaltung und der Diskreditierung von Diversität betrieben wird, ist die Lektüre dieses gar nicht so unwahrscheinlichen Szenarios besonders relevant,“ meint dazu Dagmar Jenner, die Präsidentin von UNIVERSITAS Austria. Weiterlesen

Frauenpower im Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen

Abschied von Dagmar Sanjath nach 20 Jahren Verbandsarbeit

08.03.2019, Wien (OTS) – Anlässlich der jüngst stattgefundenen Mitgliederversammlung wurde bei UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, ein neuer Vorstand für die Funktionsperiode 2019-2021 gewählt. Der neue Vorstand umfasst sowohl bekannte Gesichter als auch Neuzugänge. Insgesamt handelt es sich bei dem 14-köpfigen Team um einen rein weiblichen Vorstand. „Frauenpower pur für die drängenden Anliegen unseres Berufsstandes, Stichwort Digitalisierung und Automatisierung“, wie es die wiedergewählte Präsidentin Dagmar Jenner auf den Punkt bringt. Weiterlesen

Presse-Archiv

2018

Die Dolmetscherin als Verräterin?

Österreichischer Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen: geplante Vorladung der Trump-Dolmetscherin ist berufsethisch bedenklich

Wien (OTS) – Der von US-amerikanischen Demokraten und Republikanern vorgebrachte Plan, die russische Trump-Dolmetscherin Marina Gross vor den Kongress zu zitieren, um sie zum Inhalt des Vieraugengesprächs zwischen Trump und Putin in Helsinki zu befragen, wirft berufsethische wie rechtliche Bedenken auf. „Vertraulichkeit und Unparteilichkeit sind das Um und Auf unseres Berufes,“ unterstreicht Dagmar Jenner, die Präsidentin von UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, die zentrale Funktion dieses Berufes. Weiterlesen

Sprachprofis sind auf den Hahn gekommen

Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen startet Imagekampagne

Wien (OTS) – Die am 1. Juli beginnende EU-Ratspräsidenschaft Österreichs rückt die Arbeit von DolmetscherInnen und ÜbersetzerInnen ins Rampenlicht. Vor diesem Hintergrund startete UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, eine umfassende Imagekampagne. „Ziel ist es, der Öffentlichkeit die Komplexität dieser sprachmittlerischen Tätigkeiten aufzuzeigen und zu vermitteln, dass zertifizierte Profis, wie in jedem anderen Gebiet auch, mit Abstand die besten Ergebnisse erzielen“, so Dagmar Jenner, die Präsidentin des Verbandes. Weiterlesen

2017

UNO macht 30. September zum Internationalen Tag des Übersetzens

Sprachprofis in der ganzen Welt im Rampenlicht

Wien (OTS) – Seit 1993 feiern ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen am 30. September weltweit „ihren“ Tag, den Tag des Übersetzens. Nun ist dieser Tag auch offiziell ein Tag zum Feiern: Am 24. Mai 2017 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen in ihrer Resolution A/71/L.68 den 30. September als „Internationalen Tag des Übersetzens“ anerkannt, worüber die VertreterInnen der in Österreich tätigen Berufsverbände für Dolmetschen und Übersetzen sehr erfreut sind. Schließlich werden dadurch die langjährigen Bemühungen des Internationalen Dachverbandes für Übersetzen und Dolmetschen, FIT, von Erfolg gekrönt. Weiterlesen

Österreichischer Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen international präsent

Ehemalige Präsidentin Alexandra Jantscher-Karlhuber in den Rat des Dachverbandes gewählt

Wien (OTS) – Beim alle drei Jahre stattfindenden Weltkongress des Übersetzungs- und Dolmetsch- Dachverbandes FIT – Fédération Internationale des Traducteurs – wurden vergangene Woche in Brisbane, Australien, neue Leitungsgremien („Council“ und „Executive Committee“) gewählt. Im neuen Team rund um den Präsidenten Kevin Quirk (Norwegen) ist nun auch die von UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, nominierte Alexandra Jantscher-Karlhuber, die bis Februar 2017 Präsidentin von UNIVERSITAS Austria war. Sie wird innerhalb des Rats unter anderem für Kontakte zum Gebärdensprach-Dachverband (WASLI, World Federation of Sign Language Interpreters) und zu einer Reihe europäischer Verbände zuständig sein. Das frisch gewählte Ratsmitglied, Dolmetscherin und Übersetzerin sowie Universitäts-Dozentin: „Ich freue mich auf diese neue Aufgabe und hoffe, die Interessen von ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen bei allen Stakeholdern nachdrücklich vertreten zu können.“ Weiterlesen

Qualitätssiegel: Zertifizierung für Übersetzen und Dolmetschen

Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen setzt Benchmark in freiem Gewerbe

Wien (OTS) – Übersetzen und Dolmetschen ist ein freies Gewerbe. Zur Ausübung dieses Berufes ist keine fachlich relevante Ausbildung notwendig. Umso wichtiger ist daher in diesem Beruf der Aspekt der Qualitätssicherung. Um potenziellen AuftraggeberInnen eine entsprechende Orientierung an die Hand zu geben, vergibt UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, seit kurzem eine Zertifizierung für Übersetzen und Dolmetschen. Ordentliche Verbandsmitglieder, die eine akademische Ausbildung vorweisen können, und mindestens zwei Jahre Mitglied sind, können sich um die UNIVERSITAS-Austria-Zertifizierung bewerben. Früher als „Verzeichnis“ des Verbandes bekannt, ist die Hürde unverändert geblieben: Alle KandidatInnen müssen sich einem anspruchsvollen Peer-to-Peer-Verfahren unterziehen. Weiterlesen

Sprachprofis mit neuem Vorstand

Geballte Frauenpower und zwei Männer bei UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen

Wien (OTS) – Einiges neu macht der Februar bei UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen. Mit 24. Februar 2017 wurde bei der Mitgliederversammlung ein neuer Vorstand gewählt, der sowohl bekannte Gesichter als auch „Neulinge“ umfasst. Bestätigt wurde Dagmar Sanjath in ihrer Funktion als Generalsekretärin des Verbandes. Auf Alexandra Jantscher-Karlhuber folgt Dagmar Jenner als neue Präsidentin. Dreizehn weitere Vorstandsmitglieder komplettieren den Vorstand des bereits seit 1954 bestehenden und rund 850 Mitgliedern umfassenden Verbands. Zum ersten Mal seit vielen Jahren sind auch wieder zwei Männer im Vorstand dabei. Weiterlesen

2016

Internationaler Übersetzertag: Sprachprofis vor den Vorhang

Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen verleiht Elisabeth-Markstein-Preis für außergewöhnliche Leistungen im Bereich Übersetzen und Dolmetschen

Wien (OTS) – Den Internationalen Übersetzertag am 30. September begingen die österreichischen Berufsverbände für Übersetzen und Dolmetschen heuer unter Federführung der IG Übersetzerinnen Übersetzer im Literaturhaus Wien. Bei einem Abend, der unter dem Motto „Connecting worlds – Welten verbinden“ stand, wurde auch der Elisabeth-Markstein-Preis von UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, vergeben. Benannt nach einem prominenten, 2013 verstorbenen Mitglied des Verbandes wird er an Personen verliehen, die sich besonders um die Förderung des Sprachmittlungsberufes verdient gemacht haben. Weiterlesen

Dolmetschen im Asylbereich: Lösungsansätze für komplexe Situation

Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen zur Aufhebung von Einreiseverweigerungen durch das Landesverwaltungsgericht Steiermark

Wien (OTS) – Das Landesverwaltungsgericht Steiermark hat vergangenen Freitag mehrere Einreiseverweigerungen für Flüchtlinge in Spielfeld für rechtswidrig erklärt. Als Grund werden „nicht immer geeignete“ Dolmetschungen, durchgeführt von LaiendolmetscherInnen, angeführt. UNIVERSITAS Austria, der Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, beobachtet diese Entwicklung seit langem und versucht in Zusammenarbeit mit Universitäten und dem UNHCR mittelfristig Abhilfe zu schaffen. „Beim Thema Dolmetschen im Asylbereich handelt es sich um eine komplexe Situation, bei der vorsichtig differenziert werden muss“, so Alexandra Jantscher-Karlhuber, die Präsidentin des Verbandes. Die Rahmenbedingungen im Asylbereich sind aufgrund der Bedarfssituation derzeit besonders heikel (Stichwort: enormer Dolmetschbedarf in den unterschiedlichsten, bei uns nicht gängigen Sprachen) und erfordern damit eine sorgfältige Auswahl der zum Einsatz kommenden DolmetscherInnen. Weiterlesen

Übersetzungskatastrophen: Website vom Dino übersetzt?

Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen verleiht

„ÜbeLsetzungspreis“ an steirischen Abenteuerpark Styrassic Park
Wien (OTS) – Nachdem UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, in der Vergangenheit „ÜbeLsetzungspreise“ an Ex-Vizekanzler Hubert Gorbach für seinen Brief an den britischen Finanzminister und die österreichische Sektkellerei Schlumberger für missglückte Übersetzungen verliehen hatte, lautet der klare Gewinner des Jahres 2016 bereits im Monat Juli: der im steirischen Bad Gleichenberg befindliche Dino-Abenteuerpark „Styrassic Park“. Weiterlesen

2015

Hilfe bei sprachlichen Herausforderungen im Flüchtlingswesen

Berufsverband UNIVERSITAS Austria fördert Qualifizierung von Arabisch-DolmetscherInnen

Wien (OTS) – Zu den vielen Herausforderungen der Flüchtlingskrise gehören nicht nur Unterbringung und Versorgung der Hilfs- und Schutzsuchenden, sondern auch die sprachliche Dimension. In Österreich gibt es schlicht kaum ausgebildete Dolmetscherinnen und Dolmetscher für Arabisch, Farsi etc. „Dankenswerterweise sind viele Freiwillige im Einsatz, um die Kommunikation mit den Flüchtlingen zu ermöglichen“, so Alexandra-Jantscher-Karlhuber, die Präsidentin von UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen. Angesichts der großen Verantwortung beim Dolmetschen bei Polizei und Behörden und der Notwendigkeit der Professionalisierung von Laien-DolmetscherInnen vergibt der Verband zwei Stipendien für den Grazer Universitätslehrgang „Kommunaldolmetschen“ für die Sprachkombination Arabisch/Deutsch. „Schließlich hängen an der korrekten Dolmetschung ganze Schicksale. Bei entsprechender Ausbildung ist, wie in anderen Berufen auch, das Ergebnis natürlich professioneller und für alle Beteiligten zuverlässiger“, ergänzt Dagmar Sanjath, die Generalsekretärin des Verbands. Weiterlesen

Berufsverbände für korrekte Berufsbezeichnung in Wörterbuch und Medien

Dolmetschen erfolgt mündlich, Übersetzen schriftlich

Wien (OTS) – Aus traurigem Anlass – die sprachliche Betreuung unzähliger Flüchtlinge in Österreich und anderswo – ist der Beruf des Dolmetschens derzeit in aller Munde. Dabei handelt es sich um die mündliche Übertragung einer Botschaft in eine andere Sprache. Wie die Berufsverbände für Übersetzen und Dolmetschen in Österreich (AIIC Region Österreich, IG Übersetzerinnen Übersetzer, ÖGSDV, ÖVGD und UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen) feststellen, werden die Begriffe „dolmetschen“ und „übersetzen“ in Medien oft falsch verwendet. Im Österreichischen Wörterbuch etwa findet sich der widersinnige Eintrag „dolmetschen: mündlich übersetzen“. Deshalb erfolgte ein gemeinsamer Appell der Berufsverbände an Chefredaktionen großer Tageszeitungen für die korrekte Verwendung der Begriffe und Änderung der Einträge im Wörterbuch. Weiterlesen

2014

Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen begrüßt 800. Mitglied

Interessensvertretung für hochqualifizierte Sprachprofis wächst stetig

Wien (OTS) – UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, vertritt seit 60 Jahren akademisch ausgebildete DolmetscherInnen und ÜbersetzerInnen in Österreich. Kürzlich konnte der Verband das 800. Mitglied in seinen Reihen begrüßen: die Niederösterreicherin Sandra Götz, deren Arbeitssprachen Deutsch, Spanisch und Italienisch sind. Nach ihrem Master-Abschluss am Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien arbeitet sie selbstständig als Dolmetscherin, Übersetzerin und Sprachtrainerin. „Wir freuen uns, dass unser Verband so rasant wächst“, meint dazu Alexandra Jantscher-Karlhuber, die Präsidentin des Verbandes. „Das zeigt, dass es in Österreich ein starkes Bedürfnis nach einer Interessensvertretung für DolmetscherInnen und ÜbersetzerInnen gibt“, ergänzt Dagmar Jenner, die Generalsekretärin. Weiterlesen

Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen ehrt verdiente Mitglieder

Erich Prunc und Bettina Rittsteuer erhalten den Elisabeth-Markstein-Preis

Wien (OTS) – Vergangenes Wochenende feierte UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, sein 60-jähriges Bestehen. Die von Mitgliedern des Verbandes sowie Ehrengästen aus dem In- und Ausland besuchten Feierlichkeiten umfassten eine Keynote-Speech von Nataly Kelly, eine Podiumsdiskussion zur Zukunft des Übersetzens und Dolmetschens im Haus der Europäischen Union sowie einem Empfang im Festsaal des Rathauses. Ihren Abschluss fanden die Feierlichkeiten mit einem breiten Fortbildungsangebot am Samstag. Weiterlesen

60 Jahre Einsatz fürs Dolmetschen und Übersetzen – und kein bisschen leise

Der Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen UNIVERSITAS Austria feiert unter dem Ehrenschutz des Bundespräsidenten

Wien (OTS) – Unter dem Ehrenschutz des österreichischen Bundespräsidenten Dr. Heinz Fischer feiert UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, kommendes Wochenende sein 60-jähriges Bestehen. Auf dem Programm stehen eine Keynote-Speech der bekannten Übersetzerin und Buchautorin („Found in Translation“) Nataly Kelly und eine Podiumsdiskussion im Haus der Europäischen Union in Wien zur Zukunft der Sprachmittlung am Freitag, den 26. September. Anschließend lädt der Verband in Kooperation mit der Stadt Wien zum Abendempfang im Rathaus, wo auch der Elisabeth-Markstein-Preis an verdiente Mitglieder des Berufsstandes verliehen wird. Die Festansprache hält die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Ulrike Lunacek, selbst ausgebildete Dolmetscherin. Weiterlesen

Sprachprobleme nach Höhlenrettung sind kein Schicksal

Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen UNIVERSITAS Austria: DolmetscherInnen leisten wertvolle Arbeit auch im Gesundheitsbereich

Wien (OTS) – Wie ganz Österreich freuen sich auch die Mitglieder des Berufsverbandes für Dolmetschen und Übersetzen UNIVERSITAS Austria über die Rettung des polnischen Höhlenforschers Marek G. aus der Jack-Daniel’s-Höhle im Tennengebirge bei Abtenau. Was die wenigsten zu wissen scheinen: DolmetscherInnen hätten einiges zur effizienten und zielgerichteten Behandlung im Landeskrankenhaus Salzburg beitragen können – wenn sie denn beigezogen worden wären. Verwundert war die Verbandsleitung über die Aussage von Unfallchirurgie-Primar Herbert Resch, zitiert auf der ORF-Website Salzburg. Dort hieß es: „Das einzige Problem ist, dass er [der Patient] fast nur Polnisch spricht, nur ganz, ganz wenig Englisch“. Dazu Verbandspräsidentin Alexandra Jantscher-Karlhuber:
„Verständigungsprobleme im Gesundheitswesen sind kein Schicksal, dem man sich hingeben muss, sondern haben eine ganz einfache Lösung: DolmetscherInnen.“ Weiterlesen

Protest gegen die Festhaltung eines Dolmetschers der OSZE-Mission in der Ukraine

Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen UNIVERSITAS Austria: DolmetscherInnen sind unparteiisch und neutral

Wien (OTS) – Der Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen UNIVERSITAS Austria zeigt sich sehr besorgt über die Entführung von Mitgliedern einer OSZE-Beobachtermission, unter ihnen ein deutscher Dolmetscher. Wie ukrainische Medien berichteten, brachten prorussische Separatisten in Slawjansk einen Bus mit OSZE-MilitärbeobachterInnen in ihre Gewalt. Wie die deutsche Verteidigungsministerin Ursula van der Leyen vergangene Woche bestätigte, befinden sich weiterhin drei Offiziere der Bundeswehr und ein ziviler Sprachmittler in der Gewalt der Separatisten, während ein schwedischer Inspektor mittlerweile freigelassen wurde. Weiterlesen

Sprachprofis protestieren gegen „mitgemeinte“ Frauen in geplanter Ö-Norm

Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen UNIVERSITAS Austria: Sprache schafft Realität

Wien (OTS) – Der über 700 Mitglieder umfassende Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen UNIVERSITAS Austria protestiert gegen einen Entwurf für die Ö-Norm 1080 für geschäftlichen Schriftverkehr und hat dem Normungsinstitut eine entsprechende Stellungnahme übermittelt. Insbesondere in Kapitel 7 und Anhang B des Entwurfs wird unter anderem vorgeschlagen, in Texten mittels Generalklausel das so genannte ‚generische Maskulinum‘ zu verwenden und Frauen ‚mitzumeinen‘ – und damit letztlich Menschen mit Männern gleichzusetzen. Eine Textnorm, die weder der sprachlichen Realität, den gesellschaftlichen Verhältnissen noch dem wissenschaftlichen Erkenntnisstand entspricht, ist laut UNIVERSITAS Austria abzulehnen. Weiterlesen

„Sprachgourmet“-Award an Severin Corti

Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzung prämiert linguistischen Scharfblick des Gastro-Kritikers

Wien (OTS) – UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen mit über 700 Mitgliedern, hat den „Sprachgourmet“-Award für linguistischen Scharfblick im Journalismus an den Gastro-Kritiker Severin Corti verliehen. Der Anlassfall war dessen Artikel über das Restaurant 57 im kürzlich fertiggestellten „DC Tower“, erschienen im „Standard“ am 28. Februar. Darin geht der Autor nicht nur sehr kritisch mit dem kulinarischen Niveau des Restaurants um, sondern zeigt sich auch negativ überrascht von der sprachlichen Qualität der Speisekarte, sowohl im Deutschen („Jackobsmuscheln“ oder „Ciapatta“) als auch im Englischen („backfilet“ für „Rückenfilet“ anstatt „tenderloin“): „Es mutet mehr als seltsam an, dass die spanische Hotelkette Meliá zwar Millionen für exklusive Ausstattung auszulegen bereit war, aber bei der Speisekarte [ … ] eine derart amateurhafte Sparefroh-Mentalität beweist: Professionelle Übersetzung hätte deutlich weniger gekostet als ein halber der zahlreichen, leeren Barstühle.“ Weiterlesen

2013

Google Translate und das Weihnachtsevangelium

Wenn’s wirklich gut sein soll, müssen Profis ran

Wien (OTS) – Weihnachten naht – und mehrsprachige Grußbotschaften rasen um die Welt. Ein guter Anlass, Google Translate mit einschlägigem Material zu testen. UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen mit über 750 Mitgliedern, fütterte die Übersetzungsmaschine mit dem Anfang des Weihnachtsevangeliums nach Lukas (Kapitel 2, Verse 1-5). Fairerweise wurde dabei als Ausgangstext nicht die aramäische Originalversion verwendet, sondern eine englische Standardübersetzung (‚American Standard Version‘). Hier das Ergebnis von Google Translate vom Englischen ins Deutsche: Weiterlesen

Online-Kartendienst der Bundestheater lädt zum Preisdumping ein

Falsch verstandene Krisenhilfe für ÜbersetzerInnen

Wien (OTS) – Culturall, der Online-Kartendienst der staatlichen Bundestheater, möchte mit der Aktion „Europäer helfen Europäern“ einen Beitrag zur Linderung der Jugendarbeitslosigkeit in südlichen europäischen Ländern leisten und lädt auf
www.culturall.com
zur Übersetzung der eigenen Website ins Griechische, Spanische, Portugiesische und Italienische ein. Wie so oft ist gut gemeint das Gegenteil von gut, denn dieser Aufruf wirkt eher wie ein Dumpingangebot an minderqualifizierte DienstleisterInnen, meint UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen – ein fataler Beigeschmack. Auf ein direkt an das Unternehmen adressiertes Schreiben gab es keine Reaktion. Weiterlesen

2012

Dumping-Dolmetschen in Traiskirchen

Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen warnt vor Qualitätseinbußen

Wien (OTS) – In der Asylwerber-Erstaufnahmestelle Traiskirchen herrscht seit Monaten sprachlicher Ausnahmezustand: Die Landespolizeidirektion Niederösterreich hat eine Detektei, die kurioserweise auch Dolmetschungen anbietet, mit der Erbringung der Dolmetschleistungen beauftragt. Dieses Unternehmen bezahlt seinen DolmetscherInnen laut einem Bericht von Ö1 EUR 9,31 pro Stunde brutto. Die so heiklen wie sprachlich anspruchsvollen Erstvernahmen der Flüchtlinge bekommen damit den Status einer Hilfstätigkeit. UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, protestiert gegen diese Praxis. Weiterlesen

Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen begrüßt 700. Mitglied

Bedarf nach hochqualifizierten Sprachprofis ist ungebrochen

Wien (OTS) – UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, vertritt seit bald 60 Jahren akademisch ausgebildete DolmetscherInnen und ÜbersetzerInnen in Österreich. Kürzlich konnte der Verband das 700. Mitglied in seinen Reihen begrüßen: die Oberösterreicherin Birgit Leonhardsberger, die in Graz lebt und deren Arbeitssprachen Deutsch, Englisch und Österreichische Gebärdensprache sind. „Wir freuen uns, dass unser Verband so rasant wächst“, meint dazu Alexandra Jantscher-Karlhuber, die Präsidentin des Verbandes. „Unsere jüngste Umfrage zeigt, dass 90% der Mitglieder mit der Verbandsarbeit zufrieden oder sehr zufrieden sind“, ergänzt Dagmar Jenner, die Generalsekretärin. Weiterlesen

‚DolmetscherIn für einen Nachmittag‘ am europäischen Sprachentag, 26. September

Berufsverbände laden zum Simultandolmetschen im Selbstversuch in der Wiener Hauptbibliothek

Wien (OTS) – Wer sich schon einmal gefragt hat, wie es gelingen kann, gleichzeitig eine Sprache zu hören, die Information zu verarbeiten und sie in einer anderen Sprache wiederzugeben, hat am europäischen Sprachentag am 26. September zwischen 15 und 19 Uhr Gelegenheit, dies auszuprobieren – in einer mobilen Dolmetschkabine in der Hauptbücherei am Urban-Loritz-Platz (U6 Burggasse) . Dabei können einfache, live vorgetragene Reden wahlweise in die Mutter-oder Fremdsprache verdolmetscht werden. Als Coaches stehen professionelle Dolmetscherinnen der Berufsverbände UNIVERSITAS Austria und AIIC bereit, um helfend einzugreifen oder das Mikrofon zu übernehmen. Weiterlesen

Wiener Festwochen: Applaus für deutsche Übertitel vom Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen

Allerdings Handlungsbedarf bei Publikumsgesprächen gegeben

Wien (OTS) – UNIVERSITAS AUSTRIA, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, zieht von den zu Ende gehenden Wiener Festwochen aus sprachlicher Sicht eine weitestgehend positive Bilanz: „Unseren Mitgliedern sind die sehr gut gemachten Übertitel der fremdsprachigen Stücke aufgefallen, vor allem beim Lateinamerika-Schwerpunkt La vida después/Das Leben danach“, so Alexandra Jantscher-Karlhuber, die Präsidentin des Verbandes. Die Stücke stammten aus unterschiedlichen Ländern, von Argentinien bis Mexiko, wobei dem deutschsprachigem Publikum die jeweiligen Sprach- und Kulturspezifika mit viel Feingefühl vermittelt wurden. „Das ist professionelle Translation, wie wir sie verstehen.“ Weiterlesen

UNIVERSITAS AUSTRIA fordert mehr Transparenz und Gerechtigkeit für kleine Selbständige bei der Sozialversicherung

Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen unterstützt Amici delle SVA

Wien (OTS) – UNIVERSITAS AUSTRIA (www.universitas.org) setzt sich als Berufsverband österreichweit seit Jahrzehnten für die Interessen von ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen ein. Nun schließt sich der Verband der unter dem Namen „Amici delle SVA“ bekannt gewordenen Bewegung an und unterstützt die Forderungen der Gruppe rund um den Aktionisten Werner Brix, die Unternehmensberaterin Martina Schubert und andere. „Unser Verband besteht vorrangig aus Mitgliedern, die als Neue Selbständige oder KleinunternehmerInnen hochwertige Sprachdienstleistungen erbringen“, betont Präsidentin Alexandra Jantscher-Karlhuber. Gerade diese Gruppen von höchst qualifizierten Erwerbstätigen ist mit sozialversicherungsrechtlichen Regelungen konfrontiert, die nicht fair und äußerst schwer durchschaubar sind. Die Höhe der Zahlungen an die SVA ist aufgrund der komplizierten, periodenfremden Berechnung intransparent. Weiterlesen

Neue Präsidentin für Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen

UNIVERSITAS AUSTRIA vertritt Profis und warnt vor laienhaft erbrachten Leistungen

Wien (OTS) – Seit bald 60 Jahren vertritt UNIVERSITAS AUSTRIA, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, die Anliegen professioneller DolmetscherInnen und ÜbersetzerInnen. Nach fünf Jahren als Präsidentin des Verbandes übergab Eva Holzmair-Ronge bei der Mitgliederversammlung am 9. März ihr Amt an die bisherige Vizepräsidentin Alexandra Jantscher-Karlhuber. Letztere ist aktive Dolmetscherin und Übersetzerin für Englisch und Französisch und Lehrbeauftragte am Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien. „Ich möchte die erfolgreiche Arbeit meiner Vorgängerin fortführen und besonderes Augenmerk auf unser Mentoring-Programm zum Berufseinstieg für Jungmitglieder legen“, so Jantscher-Karlhuber. Ein weiterer Schwerpunkt wird die Information der Öffentlichkeit über die Komplexität eines oft als Hilfstätigkeit missverstandenen Berufes sein. Weiterlesen

2011

Bei Schlumberger wird der Verführer zum Missbraucher

Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen verleiht „ÜbeLsetzungspreis“

Wien (OTS) – Nachdem UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, in der Vergangenheit „ÜbeLsetzungspreise“ an Ex-Vizekanzler Hubert Gorbach für seinen Brief an den britischen Finanzminister und das Transportunternehmen „Eurolines“ für unverständliche Fahrpläne in osteuropäischen Sprachen verliehen hatte, lautet der klare Gewinner des Jahres 2011 bereits im Monat Mai: die österreichische Sektkellerei Schlumberger. „Der außergewöhnliche Verführer“ steht auf einem Karton mit drei kleinen Flaschen Sekt, derzeit erhältlich in österreichischen Spar-, Interspar- und Metro-Märkten. Direkt darunter der englische Übersetzungsversuch: „the exceptional abuser“ – womit der Verführer zum Missbraucher mutiert. Weiterlesen

Sprachprofis präsentieren sich noch professioneller und kreativer

Neue Website und neuer Vorstand für UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen

Wien (OTS) – Einiges neu macht der März bei UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen. Mit 4. März 2011 wurde bei der Vollversammlung ein neuer Vorstand gewählt, der sowohl bekannte Gesichter als auch „Neulinge“ umfasst. Bestätigt wurde Eva Holzmair-Ronge in ihrer Funktion als Präsidentin des Verbandes. Auf Margit Hengsberger folgt Dagmar Jenner als neue Generalsekretärin. Zwölf weitere Vorstandsmitglieder komplettieren den Vorstand. Anlässlich der Vollversammlung wurde die neue Website des Verbandes vorgestellt (www.universitas.org), deren Freischaltung gestern, am 13. März 2011, erfolgte. Die Website bietet Informationen zu Dienstleistungen professioneller ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen in Österreich. Mittels Datenbankabfrage können rund um die Uhr passende Sprachprofis für die jeweils gewünschte Sprachkombination und das gewünschte Fachgebiet gefunden werden. Weiterlesen

2010

Sprachprofis im Rampenlicht

Erstvorführung des Dokumentarfilms „Die Falten des Königs“ über das Simultandolmetschen

Wien (OTS) – Am 30. September feiern ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen weltweit ihren Schutzpatron, den Heiligen Hieronymus. In Österreich wird an diesem Tag ein Werk des österreichischen Filmemachers Matthias van Baaren im Literaturhaus Wien (Seidengasse 13, 1070 Wien) um 19:00 Uhr zum ersten Mal gezeigt: „Die Falten des Königs“ ist eine außergewöhnliche Dokumentation über einen Beruf, der oft im Verborgenen bleibt und gleichzeitig von einer Aura des Magischen umgeben ist: Simultandolmetschen, auch Konferenzdolmetschen genannt. Weiterlesen

2009

Die „ÜbeLsetzung“ des Jahres 2009: Leser-Welttiefstand-Anführungsstriche!

Verband für Dolmetschen und Übersetzen sieht dringenden Handlungsbedarf bei Dolmetschleistungen im Gesundheitsbereich

Wien (OTS) – Alle Jahre wieder vergibt UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, den Preis der „ÜbeLsetzung“ des Jahres. Nachdem in Vorjahren der ehemalige Vizekanzler Hubert Gorbach und Eurolines „geehrt“ wurden, entschied sich die Jury diesmal für die Übersetzung der Website www.depression-guide.com ins Deutsche. „Leider verkommen dabei wichtige medizinische Informationen über das Krankheitsbild der Depression zur sprachlichen Lachnummer“, so Eva Holzmair-Ronge, die Präsidentin des Verbands. „Hier waren entweder völlige Laien oder automatisierte Übersetzungsprogramme am Werk.“ So wird aus „depression“ im Deutschen „Tiefstand“, was zwar in wirtschaftlichen Texten stimmen kann, nicht aber in medizinischen. Die „readers world depression quotes“, also Zitate zum Thema von Lesern aus aller Welt, werden im Deutschen zu „Leser-Welttiefstand-Anführungsstrichen“. In dieser Tonart geht es weiter. Weiterlesen

Film über Jazz-Legende Joe Zawinul: Dumpingpreise für DolmetscherInnen

Die österreichischen Berufsverbände protestieren gegen Stundenhonorare von EUR 6 für qualifizierte Dolmetschleistungen bei Dreharbeiten

Wien (OTS) – Zawinul Media sucht DolmetscherInnen für Interviews bei den Dreharbeiten zu einem Film über den weltberühmten Jazzmusiker Joe Zawinul. Das angebotene Stundenhonorar beträgt EUR 6. Die österreichischen Verbände für Dolmetschen und Übersetzen – zusammen online vertreten auf www.translationsplattform.at – protestieren: „Mit dem angebotenen Stundenpreis werden SprachexpertInnen in die Ecke von minderqualifiziertem Hilfspersonal gerückt. Reinigungskräfte erzielen sogar deutlich höhere Stundenlöhne“, sagt dazu Mag. Eva Holzmair-Ronge, die Initiatorin der Plattform. Weiterlesen

Dolmetschen und Übersetzen online auf den Punkt gebracht

www.translationsplattform.at erklärt einen facettenreichen Beruf und hilft bei der Suche nach professionellen ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen

Wien (OTS) – Wer sich in Österreich auf die Suche nach professionellen ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen macht, findet in den Weiten des Internet viele Informationen von Einzelpersonen, Verbänden und Universitäten. Zu viele Informationen und zu wenig Orientierungshilfe – so fanden die fünf Verbände, die in Österreich professionelle ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen vertreten. Um das Verständnis für die unterschiedlichen Berufsbilder und die Suche nach dem passenden Profi – sei es ein Gerichtsdolmetscher, eine Literaturübersetzerin, ein Konferenzdolmetscher, eine Gebärdensprachdolmetscherin oder ein Fachübersetzer – zu erleichtern, wurde gemeinsam die Plattform www.translationsplattform.ateingerichtet. Weiterlesen

Ostergrüße in 27 Sprachen für professionelle Glückwünsche

UNIVERSITAS Austria, Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, stellt korrekte Übersetzungen zum Download bereit

Wien (OTS) – Wenn erste Frühlingsgefühle aufkommen, ist Ostern nicht mehr weit. Dabei stellen sich österreichische Firmen alljährlich die Frage: Wie sage ich es meinen ausländischen Kundinnen und Kunden in deren Muttersprache, ohne ins sprachliche Fettnäpfen zu tappen? „Als kleiner Beitrag zu gelungenen internationalen Geschäftsbeziehungen stellen wir die jeweils richtigen Übersetzungen von ‚Frohe Ostern‘ in 27 Sprachen zur Verfügung“, beschreibt Mag. Eva Holzmair-Ronge, die Präsidentin der UNIVERSITAS Austria, dem Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, diese Initiative. Auf der Startseite von www.universitas.org können alle Interessierten rechts im „News“-Bereich die Datei mit dem Glückwunsch in 27 Sprachen herunterladen – von Bulgarisch bis Ungarisch über Japanisch, Norwegisch und Polnisch. Und natürlich den „Klassikern“ wie Spanisch, Französisch, Italienisch etc. Auch mit dabei: seltene Sprachen wie Lettisch, Friaulisch und Irisch. Weiterlesen

Offener Brief an Frau BM Claudia Schmied

Berufsverbände für Dolmetschen und Übersetzen und universitäre Ausbildungsstätten warnen vor Bagatellisierung des Berufes

Wien (OTS) – Sehr geehrte Frau Bundesministerin,

wir nehmen Bezug auf Ihre im Profil 11/09 zitierte und in der Fernsehsendung ‚Im Zentrum‘ live wiederholte Aussage: „Eine Sprachlehrerin könnte zur Abwechslung als Dolmetscherin arbeiten, so eine Öffnung kann den Schulen und dem Unterricht nur gut tun.“

Mit einem solchen Aufruf zu unprofessionellem Handeln würdigen Sie die Leistungen aller Frauen und Männer herab, die in diesen äußerst unterschiedlichen und fachlich höchst anspruchsvollen Berufsfeldern – Schulunterricht einerseits und Dolmetschen bzw. Übersetzen andererseits – tätig sind. Fremdsprachenkenntnisse und didaktisches Wissen bedeuten nämlich nicht automatisch Dolmetsch-oder Übersetzungskompetenz. Beispielsweise finden ja auch LehrerInnen für Biologie nicht eine Nebenverwendung als Vertretung in veterinär-oder humanmedizinischen Arztpraxen. Weiterlesen

GerichtsdolmetscherInnen: goldene Nasen nur im Fasching

Berufsverbände rücken Bezahlung ins rechte Licht

Wien (OTS) – Vom Steuerzahler subventionierte Luxusgeschöpfe, die sich auf Staatskosten goldene Nasen verdienen: So stellen HEUTE (19.2.2009) und die Kronen Zeitung (30.1.2009) die Einkommenssituation von GerichtsdolmetscherInnen dar. „Dass pro Jahr mehrere Millionen Euro für Dolmetscheinsätze bei Polizei und Gericht ausgegeben werden, ist richtig. Aber: Die dort tätigen Kolleginnen und Kollegen sitzen alles andere als im mancherorts zitierten, gemachten Nest“, verweist Eva Holzmair-Ronge, die Präsidentin von UNIVERSITAS Austria, dem Berufsverband für Dolmetschen und Übersetzen, die Berichte ins Reich der Fantasie. Tatsächlich sind die Honorare für GerichtsdolmetscherInnen auch keine ‚Forderungen‘, die diese aufgrund der steigenden Kriminalitätsrate ungeniert stellen können, sondern amtlich festgelegt und im Gebührenanspruchsgesetz nachlesbar. „Die inhaltlich und psychisch oft sehr anspruchsvolle Arbeit wird mit EUR 24,50 für die erste halbe Stunde honoriert. Für jede weitere halbe Stunde gibt es EUR 12,40 – abzüglich Steuern und Sozialversicherungsbeiträgen“, erklärt die Präsidentin des ÖSTERREICHISCHEN VERBANDES DER ALLGEMEIN BEEIDETEN UND GERICHTLICH ZERTIFIZIERTEN DOLMETSCHER Christine Springer als oberste Vertreterin dieses speziellen Dolmetschbereichs. Weiterlesen

2008

Die „ÜbeLsetzung“ des Jahres: Eurolines folgt Hubert Gorbach

Österreichischer Übersetzer- und Dolmetscherverband kürt unverständliche Fahrpläne in osteuropäischen Sprachen

Wien (OTS) – Nachdem der Österreichische Übersetzer- und Dolmetscherverband UNIVERSITAS den „ÜbeLsetzungs-Preis“ 2007 an Ex-Vizekanzler Hubert Gorbach für seinen Brief an den britischen Finanzminister verliehen hatte, erhält heuer das Transportunternehmen „Eurolines“ den Preis für die schlechteste Übersetzung des Jahres. Diesmal haben verunglückte Übersetzungen von Bus-Fahrplänen ins Ungarische, Tschechische und Polnische auf www.eurolines.at das bedauerliche Rennen gemacht.

„Wer nach Ungarn, Tschechien oder Polen verreisen möchte und die Fahrpläne in der jeweiligen Landessprache liest, hat seine liebe Not“, meint Mag. Eva Holzmair-Ronge, die Präsidentin des Verbandes. Einige negative Highlights: Weiterlesen

Weihnachtsgrüße in 25 Sprachen für professionelle Glückwünsche

Österreichischer Übersetzer- und Dolmetscherverband UNIVERSITAS stellt korrekte Übersetzungen zum Download bereit

Wien (OTS) – Alle Jahre wieder: Die Zeit der Weihnachtsgrüße naht! Dabei stellen sich österreichische Firmen alljährlich die Frage: Wie sage ich es meinen ausländischen Kundinnen und Kunden in deren Muttersprache, ohne ins sprachliche Fettnäpfen zu tappen? „Als kleiner Beitrag zu gelungenen internationalen Geschäftsbeziehungen stellen wir die jeweils richtigen Übersetzungen von ‚Frohe Weihnachten‘ in 25 Sprachen zur Verfügung“, beschreibt Mag. Eva Holzmair-Ronge, die Präsidentin des Österreichischen Übersetzer- und Dolmetscherverbandes UNIVERSITAS, diese Initiative.

Auf der Startseite von www.universitas.org können alle Interessierten rechts im „News“-Bereich die Datei mit dem Glückwunsch in 25 Sprachen herunterladen – von Bosnisch bis Ungarisch über Japanisch, Norwegisch und Polnisch. Und natürlich den „Klassikern“ wie Spanisch, Französisch, Italienisch etc. Weiterlesen

Sprachprofis für eine europäische Übersetzungspolitik

Aufruf an BM Schmied anlässlich der Tagung des Rats der EU-KulturministerInnen

Wien (OTS) – Der Österreichische Übersetzer- und Dolmetscherverband UNIVERSITAS sowie die Übersetzergemeinschaft unterstützen den von europäischen Intellektuellen initiierten „Aufruf für eine europäische Übersetzungspolitik“. Anlässlich der bevorstehenden Tagung des Rats der EU-KulturministerInnen am 20. und 21. November haben die beiden Verbände in einem gemeinsamen Brief um die Unterstützung von Bundesministerin Dr. Claudia Schmied in dieser wichtigen europäischen Angelegenheit ersucht.

„Wir sind überzeugt davon, dass es notwendig ist, die Vielfalt der europäischen Sprachen zu erhalten, denn sie ist eine Grundlage der kulturellen Eigenart Europas“, meint dazu Eva Holzmair-Ronge, die Präsidentin des Österreichischen Übersetzer- und Dolmetscherverbandes UNIVERSITAS, dessen Mitglieder hauptsächlich im Bereich Fachübersetzungen tätig sind. Weiterlesen

Sprachdienstleistungen als Lebensretter

Mangelhafte Ausbildung besonders in Krisengebieten gefährlich

Wien (OTS) – Am 30. September feiern ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen weltweit ihren Schutzpatron, den Heiligen Hieronymus. In Kriegsgebieten sind gerade DolmetscherInnen oft auf einen Schutzengel angewiesen: Die tägliche Arbeit, etwa im Irak oder in Afghanistan, kann lebensgefährlich sein. „Das ist insofern besonders tragisch, als SprachdienstleisterInnen normalerweise Brücken zwischen Menschen und Kulturen bauen“, bedauert die Präsidentin des Österreichischen Übersetzer- und Dolmetscherverbandes UNIVERSITAS, Mag. Eva Holzmair-Ronge. Dazu kommt, wie kürzlich im ORF-„Weltspiegel“ am Beispiel Afghanistan gezeigt, die Gefahr von Missverständnissen zwischen kriegsführenden Parteien, die durch mangelhafte Dolmetschungen gefördert werden. „Hier werden oft völlige Laien zum Dolmetschen herangezogen. Das ist so, als ob ein Fleischhauer zum Operieren ins Krankenhaus beordert würde.“ In den Augen des Österreichischen Übersetzer- und Dolmetscherverbandes UNIVERSITAS wäre es daher angebracht, bei militärischen Operationen, Friedenssicherungs- und Wiederaufbaueinsätzen genügend Ressourcen zur Ausbildung der benötigten professionellen DolmetscherInnen bereitzustellen. Weiterlesen

2007

ÜbeLsetzerpreis 2007 – Beitrag auf ATV

Der Österreichische Übersetzer- und Dolmetscherverband UNIVERSITAS hat dem ehemaligen Vizekanzler Österreichs, Hubert Gorbach, aufgrund seines sprachlich verunglückten Bewerbungsbriefes an den britischen Finanzminister Alistair Darling den Preis der „ÜbeLsetzung der Saison“ verliehen. Alle Printmedien haben darüber berichtet. Auf ATV wurde am 18. Oktober 2007 dieser Beitrag gesendet. Zu sehen ist die Präsidentin von UNIVERSITAS, Mag. Eva Holzmair-Ronge, bei der „Urteilsbegründung“.

Zum YouTube-Video

ÜbeLsetzung der Saison – Beitrag auf PULS TV mit Eva Holzmair-Ronge

UNIVERSITAS hat dem ehemaligen Vizekanzler Österreichs, Hubert Gorbach, aufgrund seines sprachlich verunglückten Bewerbungsbriefes an den britischen Finanzminister Alistair Darling den Preis der „ÜbeLsetzung der Saison“ verliehen. Alle Printmedien haben darüber berichtet. Auf PULS TV wurde am 18. Oktober 2007 dieser Beitrag gesendet. Zu sehen ist die Präsidentin von UNIVERSITAS, Mag. Eva Holzmair-Ronge, bei der „Urteilsbegründung“.

Zum YouTube-Video

Die „Übelsetzung“ der Saison: Gorbach klarer Sieger

Österreichischer Übersetzer- und Dolmetscherverband kürt ehemaligen Vizekanzler

Wien (OTS) – Die Sprachprofis waren sich einig: Im Rennen um die „Übelsetzung der Saison“ hatte Hubert Gorbachs verunglückter Brief an den britischen Finanzminister Alistair Darling die Nase vorn. „Mit diesem Brief, bei dem so ziemlich gar nichts stimmt – weder Vokabular noch Grammatik, Syntax oder Idiomatik – hat sich Herr Gorbach den Preis der ‚Übelsetzung der Saison‘ redlich verdient“, begründen die Vorstandsmitglieder des Österreichischen Übersetzer- und Dolmetscherverbandes UNIVERSITAS ihre Wahl.

Ganz besonders angetan hat es der Jury Gorbachs Abschlussformel:
„At this time the most important thing for me is that our good contacts will be upright furthermore!“ Dabei ist Herr Gorbach in eine sehr typische linguistische Falle getappt: „Hier wurde der deutsche Satzbau ins Englische übertragen und bei den einzelnen Wörtern der erstbeste Eintrag im Wörterbuch verwendet, ohne auf den Kontext zu achten“, so die Jury. Weiterlesen

Tag der ÜbersetzerInnen: Keine Karpfen-Arche am Hotelgelände

Sprachprofis feiern und brechen eine Lanze für Qualität

Wien (OTS) – Dieser Tage macht eine oft diskret im Hintergrund agierende Berufsgruppe doppelt auf sich aufmerksam: ÜbersetzerInnen und DolmetscherInnen feiern ihren Schutzpatron Hieronymus (30.9.) und den vom Europarat ausgerufenen Tag der Sprachen (26.9.). Gleichzeitig ist dies eine gute Gelegenheit, auf die Wichtigkeit professionell erbrachter Sprachdienstleistungen hinzuweisen.

Während DolmetscherInnen im mündlichen Bereich arbeiten – etwa bei Konferenzen, Verhandlungen oder in der Flüchtlingsbetreuung -, sind ÜbersetzerInnen in der schriftlichen Welt daheim und übersetzen von Verträgen über Bedienungsanleitungen und Websites bis hin zu kulturell adaptierten Werbebotschaften alles, was die Welt bewegt. Weiterlesen